FSC Knittlingen

Eine Vereinstradition, die lange zurückreicht

Historie des FSC Knittlingen

Die Ursprünge des FSC Knittlingen reichen weit zurück.

Die Wurzeln des Vereins reichen ins Jahr 1959 zurück.
In diesem Jahr fanden sich mehrere Modellflieger zu einer Interessengemeinschaft zusammen.
Zu diesen gehörten unter anderem Personen wie: Wilfried Klinger; Horst Dohle; Kurt Schuhmann; Benno Schlosser; u. a.
Geflogen wurde auf einem Wiesengrundstück im Gewann Seeberg, unterhalb des Schillerblicks.

Am 29. September 1961 wurde dann in Knittlingen, Enzkreis im Cafe Vogt ein Verein zur Pflege des Flugsportes gegründet. Am 14. Februar 1964 beschloss die Mitgliederversammlung den Namen "Flugsportclub Knittlingen e. V.

Im Zuge der Flurbereinigung ( 1962/1963 ) musste das Grundstück aufgegeben werden, und von der Stadt Knittlingen wurde ein Ausweichgelände zur Verfügung gestellt, in unmittelbarer Nähe zum heutigen Standort des Modellflugplatz.
Dort konnten wir einen Schäferkarren als Unterschlupf unser Eigen nennen, und sogar eine befestigte Piste hatten wir.
Diese bestand aus Holzplatten, die am Beginn eines Flugtages verlegt wurden, und danach wieder entfernt wurden.

Der Umzug zum heutigen Standort fand im Jahr 1965 statt.

Auf diesem Gelände hatten wir nun die Möglichkeit uns unseren Wünschen entsprechend einzurichten.
In Eigenarbeit entstand die Startbahn, und auch unser Vereinsheim wurde Zug um Zug fertiggestellt.